Tipps für den Kunstkauf

Du möchtest Dir zum ersten Mal ein Kunstwerk kaufen? Dann hast Du sicherlich jede Menge Fragen. 

 

 

  • Woran erkenne ich ein gutes Kunstwerk?
  • Wie soll ich mich für eines entscheiden?
  • Kann ich mir das überhaupt leisten? 

Anbei ein paar wertvolle Tipps, was beim Kunst kaufen zu beachten ist - Extra für Kunst-Einsteiger.

Adam und sein Acrylgemälde "Story Night" - ist das wertvolle Kunst?

 

Ja, es ist eine außergewöhnliche künstlerische Idee und sehr hochwertig umgesetzt. 

Künstler Adam mit seinem Gemälde "Story Night"
Künstler Adam mit seinem Gemälde "Story Night"


Tipp 1: Besuche viele Galerien

Wenn Du in die Kunstszene einsteigen möchtest, dann beginne am besten damit, einige der Galerien auszuprobieren. Alle haben unterschiedliche Schwerpunkte und Künstler.

 

 

Die Auswahl ist groß, allein in Leipzig gibt es mehr als 100 Galerien, von klein bis groß, darunter einige sehr renommierte, wie zum Beispiel die Galerie Eigen+Art. Hier findest Du eine Übersicht zu den Galerien in Leipzig. 

 

Eine schöne Möglichkeit, junge Kunst zu genießen und gleichzeitig mit den Künstlern in Kontakt zu kommen, ist der halbjährliche Rundgang an der HGB in Leipzig, oder in jeder anderen Stadt mit einer Kunsthochschule.

Das Betrachten und Genießen von Kunst kann jeder lernen und trainieren.

Doch wie trainiert man Kunstgenuss?

Das verrät der nächste Tipp. 

Du wirst merken, mit der Zeit und Erfahrung ändert sich Dein persönlicher Geschmack. Es ist ein bißchen so wie mit dem Genuss von Kaffee, Käse oder Schokolade.  

"Nude 1" von Künstler Ronakorn Posayawat - Kunst will Dich verführen
"Nude 1" von Künstler Ronakorn Posayawat - Kunst will Dich verführen


Tipp 2: Kunst bewusst erleben

Ganz abhängig von Dir selbst, Deinen Erlebnissen, Erfahrungen und Deiner Gefühlswelt sprechen Dich manche Werke an, andere stoßen Dich ab, und manche sind Dir einfach egal.

 

Dein Kunstwerk findet Dich.

Die spannende Sache ist darüber nachzudenken, warum ein Bild oder eine Skulptur Dich intensiv anspricht, während andere Dich nicht berühren.

"Sphynx Cat - waiting" Was empfindest Du bei diesem Ölgemälde von Aum Kaewalin? 
"Sphynx Cat - waiting" Was empfindest Du bei diesem Ölgemälde von Aum Kaewalin? 

Wenn ein Werk Dich fasziniert, schau genau hin:

  • Welche Technik wurde verwendet?
  • Wie ist die Bildkomposition?
  • Welche Farben siehst Du?
  • Was reizt Dich am Motiv? 
  • Was genau spricht Dich an?
  • Welche Gedanken löst es bei Dir aus?
  • Welche Emotionen weckt es in Dir?
  • Kannst Du mit Freunden darüber diskutieren?

Jedes gute Bild hat einen Einstiegspunkt, den der Künstler bewusst gesetzt hat. Eine kleine Unperfektheit, die Dich magisch ins Bild zieht.

 

 

Versuche mal aktiv bei einigen Werken diese Stelle zu finden.  



Tipp 3: Preise im Kunstmarkt - ein paar Faktoren

Der Kunstmarkt ist sehr komplex und für den Laien nicht leicht zu durchschauen. 

 

 

Kunstsammler sehen in den Werken eine Geldanlage, der Kauf soll sich rentieren und das Kunstwerk mit der Zeit wertvoller werden. 

 

 

Der Wert der Werke richtet sich nach vielen Faktoren, hier ein paar davon:

  • Welche Laufbahn hat der Künstler, und wenn er noch jung ist, wie sind seine Aussichten auf Erfolg?
  • Wird der Künstler von einer bekannten Galerie vertreten? Wenn ja, ist er automatisch teurer, aber auch seine Erfolgschancen sind höher. 
  • Hat vielleicht sogar schon ein renommierter Kunstsammler, ein sogenannter "Supercollector" seine Werke gekauft?  

Es ist ein bißchen wie Aktien kaufen, nur noch viel verrückter.

"Crazy Dog", ist das Kunst oder verrückt oder beides?
"Crazy Dog", ist das Kunst oder verrückt oder beides?


Tipp 4: Kunst und Wert - eine philosophische Frage

Manche Stimmen behaupten, dass ein Kunstwerk nur dann künstlerisch wertvoll ist, wenn es am Markt Wert hat.

 

 

Andere Werke hingegen können handwerklich noch so gut sein, sie gelten nicht als künstlerisch wertvoll, wenn der Künstler z. B. nicht Kunst studiert hat oder nicht erfolgreich ist. 

Dies ist häufig ein Argument der Galerien, um die teils absurd hohen Marktpreise zu rechtfertigen.  

Viele Künstler hingegen verwehren sich diesem kommerziellen Ansatz und fragen zu Recht, warum der Wert eines Kunstwerkes mit Geld bemessen werden sollte? 

 

 

Meiner Meinung nach ist die Definition "künstlerisch wertvoll" nicht den teuren Kunstwerken vorbehalten. 

Schließlich wird Kunst nicht erschaffen, um Geld zu verdienen.



Tipp 5: Zeitgenössiche Kunst mit astronomischen Preisen - eine sichere Anlage?

Eines der teuersten zeitgenössischen Kunstwerke ist der Diamanten-Totenschädel "For the Love of God" von Damien Hirst, der 2007 für 75 Millionen Euro verkauft wurde. 

 

Hirst, damals ein großer Kunststar, der seine Kunst selbst professionell vermarktete und sich gezielt Käufer wie Großindustrielle und Ölscheichs suchte, ist mittlerweile wieder in die Untiefen des Kunstmarktes versunken. Seine Marktpreise sind ab 2013 rasant gestürzt.

Die Strategie der ständigen Wertsteigerung geht nicht immer auf.

Ein Fisch aus Schrott - wertvoll oder nicht? Auf jeden Fall ein erschwingliches Kunstwerk.
Ein Fisch aus Schrott - wertvoll oder nicht? Auf jeden Fall ein erschwingliches Kunstwerk.


Tipp 6: Ästhetische Rendite - wertvoll oder nicht?

Kunstsammler und konventionelle Galerien sehen es als Verlust, ein Werk zu kaufen, dass sich nicht im Wert steigert. Sie sagen: 

Alles was Dir dann noch bleibt, ist die "ästhetische Rendite". 

"Ästhetische Rendite"? 

Ein Unwort - finde ich, denn worum geht es denn eigentlich bei Kunst?

Sehr schön ausgedrückt hat es Aaron Hammond, Direktor der Galerie My Life in Art: 


"Machen Sie es sich nicht zum Hauptziel, in etwas zu investieren, das Sie später für viel Geld verkaufen – wo bleibt da der Spaß?

Sie sollten ein Stück auswählen, das Ihnen jedes Mal Freude bereitet, wenn Sie es anschauen: Das ist der wahre Wert eines guten Investments."


Tipp 7: Kaufe mit dem Herzen

Dieser Tipp ist vermutlich der Wichtigste von allen. Willst Du ein Kunstwerk für Dich kaufen, dann ist es wichtig, dass Du es liebst.

 

 

Wenn ein Werk einen besonderen Reiz auf Dich ausübt, Dich fasziniert und eingefangen hat, dann wird es sehr wahrscheinlich auch andere Herzen verzaubern.

Es zeigt ein Stück von Dir selbst.

  • Wenn Du jetzt Lust auf Dein Kunstwerk bekommen hast, ...
  • Wenn Du ein erschwingliches Kunstwerk suchst, dass Dir Freude bereitet, ...
  • Wenn Du wissen möchtest, wo Du anfangen sollst zu suchen, ...

 

...dann ist der nächste Tipp genau richtig für Dich.

Diese Galerie hält sich nicht an die Regeln des konventionellen Kunstmarktes.



Tipp 8: Kunstkauf einfach schön.

Mit der Galerie BeuteltierART habe ich meine Idee zum Leben erweckt, eine Galerie aufzumachen, in die sich jeder reintrauen kann, und die junge, erschwingliche Kunst anbietet. 

Wenn auch Du gern gegen den Strom schwimmst, hüpf doch mal rein!


Erschwinglich. Unkonventionell. Für Dich.