· 

Jedes Bild im Duett: Ulrike und Anja sind SprühMalWas

Die 2 Künstlerinnen Ulrike Beutel und Anja Juhnke sind das Duo Sprüh Mal Was

Sprüh Mal Was - JEdes Bild gemeinsam

Wie alles begann

Vor 24 Jahren, in einem Fitnessstudio in Göllheim

Ulrike Juhnke und Anja Beutel sind gleich alt, beide haben jeweils 2 Kinder, die auch gleich alt sind.

Die 2 jungen Mütter haben das Angebot der Kinderbetreuung im Fitness-Studio genutzt, um endlich wieder Sport zu treiben. Sie gingen in den gleichen Kurs und haben sich gleich gut verstanden. Der Beginn einer langen Freundschaft in Göllheim.

 

Malen im Gartenhäuschen

Anja ist schon von klein auf begeistert dabei, selbst zu malen und zu zeichnen. So hat sie sich im Gartenhaus ihr Atelier eingerichtet und sich immer wieder Kurse ausgesucht, um Neues zu lernen. 

 

Ulrike war erst nicht so Kunst begeistert, ist aber ihrer Freundin zuliebe gern mitgekommen.

 

Die Kurse waren oft in anderen Städten, uns so wurden sie auch zu einem kleinem Urlaub, mit Kultur und Abends ausgehen. Was sie im Kurs gelernt haben, haben sie dann zusammen im Gartenatelier ausprobiert. 

 

 

"Anja, das isses nicht mehr. Ich möchte sprayen."

Eines Tages hatte Anja einen Spray-Kurs in Österreich ausgesucht. 

Danach im Atelier machten sich beide wieder an ihre Öl- und Acrylfarben. Ulrike schwang eher lustlos den Pinsel und sagt dann: "Anja, das isses nicht mehr. Ich möchte sprayen." 

Ab jetzt war bei Ulrike endgültig der Funken übergesprungen und seit dem liebt sie die künstlerische Arbeit so sehr wie Anja. 

 

So holten sie sich die ersten Sprayflaschen, erst 1 , dann 2, dann 3 … mittlerweile sind es über 200 verschiedene Dosen im Spray-Regal. 

 

So begann die Geschichte von SprühMalWas. 

 

 

 

Der Stil von Sprüh Mal Was

Sie arbeiten an jedem Bild zusammen

Erst malt die eine, dann die andere. Anja ergänzt noch etwas oder Ulli sagt, nee, das lieber nicht, das wird zuviel.

 

Bei der Entstehung werden oft Pausen eingelegt: Dann wird betrachtet, begutachtet und verschiedene Ideen, wie es mit dem Bild weitergeht, werden ausdiskutiert. Dabei gibt es keinen Streit, denn die Künstlerinnen haben einen ähnlichen Geschmack. Sie arbeiten so lange am Motiv, bis beide mit ihrem Ergebnis zufrieden sind.

 

 

Lebensfroh und kritisch - ein bunter Mix

Die Bilder sind farbintensiv und knallig. Die Motive sind auf den ersten Blick sehr lebensfroh. Mit Mitteln der Collage, Streetart und Schriften arbeiten die Künstlerinnen nachdenkliche und kritische Elemente in die Kunstwerke ein.

 

Verschiedene Techniken werden unkonventionell gemischt: Malerei, Spray und Collage, manches verfremdet und vereinfacht, manches detailliert und mit 3-D Effekt herausgearbeitet. 

  

Ihr Markenzeichen: Das Heftpflaster

Zum ersten Mal kam es zum Einsatz, als tatsächlich ein kleines Loch in einer Leinwand war. Was tun? Erstmal ein Pflaster drauf. Seit dem kommt auf jedes Bild ein Heftpflaster, mal mehr mal weniger deutlich zu sehen. Wer es findet, hat gut gesucht.  

 

 

Und heute?

Irgendwann wurde das Gartenhäuschen zu klein, seit 2017 haben die beiden ein Atelier angemietet.

 

Die beiden malen nicht nur gemeinsam, sie arbeiten auch in der gleichen Zahnarztpraxis. Den Job machen sie in Teilzeit, so dass sie sich jede Woche zwei bis drei Tage voll und ganz der Kunst widmen können.

 

Es ist also weit mehr als ein Hobby, sondern eine Leidenschaft. Ihr Traum ist es, eines Tages voll und ganz von ihrer Kunst leben zu können. 

 

Bilder von SprühMalWas in meiner Galerie

Kommentar schreiben

Kommentare: 0