· 

Maskerade - Ausstellung von Simone Scharte - Monotypie auf Papier

  • Monotypie auf Papier
  • vom 25.09.2020 - 10.04.2021
  • Ausstellung in der Beuteltier Art Galerie und im Tapetenwerk (Haus A) in Leipzig, in den Räumen der Agentur Tapetenwechsel 
Künstlerin Simone Scharte bei der Vernissage
Künstlerin Simone Scharte bei der Vernissage

Achtung: Der Großteil der Werke ist im Tapetenwerk in Leipzig ausgestellt. Dort hängen 90  Stück der Monotypien nebeneinander an einer Wand. 

  • Tapetenwerk (Haus A), Lützner Str. 91 in Leipzig
  • Mo -Fr von 10.00 – 16.00 Uhr

Du kannst die Ausstellung in Kleingruppen ohne Anmeldung während der Bürozeiten besuchen oder vereinbare einen Termin mit der Künstlerin unter: simone-scharte@gmx.de 

 

In der Beuteltier Art Galerie kannst du 14 ausgewählte Monotypien der Serie sehen. 

 

Über die Ausstellung

Monotypie der Ausstellung Maskerade
Monotypie der Ausstellung Maskerade

"Jetzt, wo wir Masken tragen, fallen die Masken, die vorher unsichtbar waren." 

Das ist ein Gedanke, der die Künstlerin während ihrer Arbeitsphase zum Thema MASKERADE beschäftigte.

  • Die Masken trennen uns
  • Sie verändern unsere Wahrnehmung
  • Sie bieten Schutz vor unliebsamen Blicken und sie schützen andere vor uns
  • Sie machen uns uniform und fordern Kreativität
  • Sie lassen uns schweigen und regen den Austausch an
  • Sie können uns zum Weinen und Lachen bringen

Die Zuschauer bei der Vernissage erlebten den Reiz der Ausstellung in der Vielfalt der Werke. 

Nebeneinander gestellt zeigen die Bilder, wie die Menschen in ihrer Kapsel eingeschlossen sind, in der Filterblase. 

 

Mit Absicht stellt die Künstlerin je Blatt nur eine Person mit einem graublauen, graugrünen Hintergrund in einem breiten weißen Rahmen dar, um den Ausnahmezustand und die Abgrenzung darzustellen. Vereinzelt erscheinen Lichtpunkte als Hoffnungsschimmer.

 

 

Die Vielfalt der Bilder ermöglicht vielfältige Wege, sich dem Thema MASKERADE anzunähern - und zu jedem einzelnen Bild weiß die Künstlerin eine Geschichte zu erzählen.

 

Angerregt durch Fotos von Maskenträgern aus der ganzen Welt hat Simone Scharte die Zeit des Lockdowns genutzt. Die Arbeit an den zahlreichen Werken hat ihr geholfen, die Situation für sich anzunehmen, zu durchdringen und sich aus ihrer Lähmung zu befreien. 

Über Künstlerin Simone Scharte

Künstlerin Simone Scharte
Künstlerin Simone Scharte

Simone Scharte

  • lebt und arbeitet in Leipzig
  • seit 2013 freischaffende Künstlerin
  • ausgebildete Erzieherin, Heilpädagogin

Die Kunst begleitet Simone Scharte schon seit Kindheitstagen, insbesondere die Malerei und Fotografie. Ihre künstlerischen Fertigkeiten erwarb sie im andauernden Selbststudium, in Kursen der HGB und alten Baumwollspinnerei/ Leipzig und bei namhaften Künstler*innen.

  

  • Seit September 2019 präsentiert sie ihre aktuellen Bilder im Tapetenwechsel im Tapetenwerk Leipzig
  • Seit Sommer 2020 ist die Künstlerin im Programm der Beuteltier Art Galerie  

Hier erfährst du mehr über die Künstlerin. 

Die Monotypien der ausstellung Maskerade

Hier siehst du einige der Monotypien der Ausstellung. Jedes Werk ist ein Unikat, da es ein einmaliger Druck ist. Die Künstlerin malt mit Ölfarbe auf eine Glasplatte und macht dann davon einen Abdruck auf Papier, so entsteht eine Monotypie. 

  • Jedes Blatt ist in Größe DIN A4, also 21 cm * 29,7 cm
  • Der Druck ist jeweils 15 cm * 25 cm groß
  • Jedes Blatt ist auf der Rückseite signiert
  • Und kann ganz nach Wunsch gerahmt werden. 

In den Fotos siehst du eine kleine Auswahl der Werke. Besuche gern die Ausstellung, um alle zu sehen. 

  • Der Wert je Druck ist 190 EUR

Eindrücke der Vernissage im Tapetenwerk

Kommentar schreiben

Kommentare: 0