· 

Irina Bugoslavska - Stadt, Surrealismus und Schlagmetall

Alles glänzt - Irina Bugosavska liebt Schlagmetall und große Formate

Die Künstlerin Irina Bugoslavska

Künstlerin Irina Bugoslavska
Künstlerin Irina Bugoslavska

Irina Bugoslavska wurde in der Ukraine geboren. Bereits als Jugendliche ging sie an die Kunstschule, Fachrichtung Malerei in Chabarowsk, Russland, und studierte dann Architektur an der Akademie der Künste in Kiew, wo sie anschließend mehrere Jahre als Architektin tätig war. 

 

Seit 1997 lebt sie in Deutschland und arbeitet seit 2003 als freischaffende Künstlerin in der Stadt Leipzig. 

 

 

Realistische Malerei mit surrealen Elementen

Irina hat in den letzten Jahren viel mit der Technik experimentiert. Sie arbeitet mit Blattgold und Schlagmetall, Öl- und Acrylfarben, wobei das Thema Stadt immer ein Rolle spielt. Durch ihre Wurzeln als Architektin bringt sie gern Struktur und grafische Elemente in ihre Malerei ein, aber auch der Surrealismus ist in ihren Kunstwerken zu spüren: Sie spielt mit Proportionen, Kleines wird groß und Großes klein. 

 

Für ihre Ideen braucht sie Platz, darum malt sie gern auf einer großen Leinwand. Hier siehst du einige ihrer Werke, denn Bilder sagen mehr als Worte. 

 

Die Ausstellung "Vivos y Muertos" ist zwar beendet, doch die Irinas Bilder zeige ich dir weiterhin online. Bitte frag nach, wenn du eines der Gemälde in echt sehen willst. Nicht alle stehen aktuell wirklich in der Galerie, einige schon. 

 

Video Live Galerie Rundgang: Ausstellung und kleiner Salon

  • Gehe mit mir live durch die aktuelle Ausstellung von Irina Bugoslavska
  • danach zeige ich Dir noch den "kleinen Salon"

VIDEO aus der Galerie: TOni und ich interpretieren zwei Bilder von Irina Bugoslavska

0:18 - Meine Anmoderation

0:51 - Toni stellt das Bild "Sommer" vor: Er mag rote Haare und es kommt die Frage auf: Darf Kunst kitschig sein?

2:56 - Ich interpretiere das Gemälde "Das Spiel" - vom Papierflieger bis zum Abgasmolekül - hier ist Raum für Gedanken. Das Bild ist mittlerweile bereits verkauft.

4:06 - Hier erfährst du mehr über die Künstlerin Irina Bugoslavska


Kommentar schreiben

Kommentare: 2
  • #1

    Antje (Samstag, 19 Januar 2019 18:04)

    Herrliche Bilder!
    Sehr schöne Farben , wundervoll verspielte Formen und der Metalleffekt ist sicher im Original noch besser!
    Leider habe ich es nicht mehr rechtzeitig zur Ausstellung geschafft, schade.

  • #2

    Susanne Höhne von Beuteltier Art (Samstag, 19 Januar 2019 18:39)

    Hallo Antje, Dankeschön. Die Künstlerin hat zwar die Bilder wieder abgeholt, aber dafür habe ich 3 neue erhalten, und "Das Spiel" ist ebenfalls noch in der Galerie zu sehen.
    Vielleicht kannst Du ja doch noch vorbei kommen.

    Herzlichen Grüße
    Susanne Höhne